„Arzt und Pflege – fokussiert planen, Risiken erkennen, fundiert entscheiden“

… unter diesem Motto stand der diesjährige Auftritt der atacama Software GmbH auf der conhIT in Berlin. Die vielen interessierten Besucher am Messestand zeigten, dass diese Devise in der Branche einen Nerv trifft. „Multiprofessionalität ist weiterhin das Schlagwort innerhalb des Pflegesektors“, so Marketing- und Vertriebsleiter Uwe Müchler. „Und genau diesbezüglich bietet apenio innerhalb der Häuser umfassende Unterstützung.“

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit unterschiedlicher am Pflegeprozess beteiligter Berufsgruppen gewinnt stetig an Bedeutung, ebenso wie die allzeit aktuelle Verfügbarkeit relevanter Informationen. Mit apenio – der Software für digitale Pflegeplanung und Patientendokumentation – werden exakt diese Bedürfnisse bedient, übersichtlich gegliedert in Medikation, Pflegedokumentation und Kurve.

Durch den Einsatz gezielter Patientenscreenings bietet apenio zudem aktive Entscheidungsunterstützung für die Versorgungs- und Therapieplanung. Die individuell konfigurierbaren Screenings ermöglichen die Identifizierung von z. B. Patienten mit PKMS-Relevanz, MRSA-gefährdeten Patienten, Schmerztherapiepatienten, geriatrischen Reha-Patienten, u.v.m. So werden Risiken früher und sicherer erkannt und fundierte Behandlungsentscheidungen ermöglicht.

„Als Neuheit haben wir dieses Jahr außerdem die Integration semantischer Technologien vorgestellt, mit der die Dokumentation und die Planung pflegerischer Leistungen noch besser unterstützt werden“, erläutert Dr. Jürgen Deitmers, Geschäftsführer der atacama Software GmbH. „Wir konnten auf der conhIT erneut einen großen Besucherzustrom verzeichnen und auch bereits einige Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Bereich standardisierte Terminologien vereinbaren.“

Zurück