apenio® LZ: umfassende Software-Lösung für die Langzeitpflege durch Einbindung von Verwaltungssoftware

Zusätzlich zur ursprünglichen Pflegeplanung und der entbürokratisierten Pflegedokumentation betrifft dies alle Aspekte von der Verwaltung von Heimkosten, Dauer-, Zusatz- und Einmalleistungen, über die Erfassung von Verwahrgeldern, bis zur Verwaltung von Pflegestufen. Auch kommen über die Eingliederung der Vita Nova-Software Module für Verwaltung und Abrechnung in der Erweiterung neu hinzu. Administrative Tätigkeiten können somit problemlos in apenio® LZ erfasst und abgebildet werden.

Die neuen Funktionalitäten stellen eine ideale Ergänzung der bisherigen Pflegeplanung und Patientendokumentation in apenio® dar – nach wie vor auf Basis der gleichnamigen wissenschaftlichen Fachsprache. Durch die Verknüpfung der beiden Produkte erhält der Kunde ein ganzheitliches Gesamtprodukt, das die Anforderungen an Dokumentation und Verwaltung im Altenpflegesektor vollständig abdeckt.

„Anders als in Krankenhäusern mit ihren heterogenen Systemen dominiert bei Langzeitpflegeeinrichtungen eindeutig der Wunsch, Software aus einer Hand zu erhalten. Dafür sind wir jetzt bestens aufgestellt“, freut sich atacama-Geschäftsführer Dr. Jürgen Deitmers. „Unsere Wahl fiel dabei auf ein modernes webbasiertes Abrechnungs- und Verwaltungssystem, das sich sowohl in kleinen Einrichtungen wie auch in Konzernstrukturen bereits bewährt hat.“

Über die tiefe Integration und Oberflächenverschmelzung mit apenio® LZ überträgt die Software die relevanten Verwaltungsdaten an das Patientendokumentationssystem. Ebenso werden Pflegedaten an das Verwaltungsprogramm übergeben. Die umfassende Softwarelösung apenio® LZ unterstützt somit nicht nur bei der Vermeidung von Doppeldokumentationen, sondern optimiert die gesamte Kommunikation zwischen allen an der Pflege beteiligten Berufsgruppen, von der Einrichtungsleitung über die Pflegedienstleitung bis hin zu den Pflegekräften.

Im Pflegealltag ergeben sich daraus vielfältige Vorteile. So ist aufgrund der Kopplung von Verwaltungssoftware und Pflegedokumentation ein umfassendes Pflegestufenmanagement möglich. Verschlechtert sich beispielsweise der Zustand eines Bewohners, kann dies sofort erkannt und ggf. eine Höherstufung beantragt werden. Das Pflegestufenmanagement ermöglicht das sofortige Erkennen von aufkommenden Mehrkosten durch erhöhten Aufwand, woraufhin die Einrichtungsleitung oder Pflegedienstleitung umgehend Gegensteuerungsmaßnahmen ergreifen können.

Damit ist apenio® LZ für Langzeitpflegeeinrichtungen zukünftig eine Komplettlösung für sämtliche Arbeitsprozesse im Altenpflegesektor.

 

Textumfang: 2.937 Zeichen

Zurück